UNWETTER NACH HITZETAGEN: „Der Boden ist gar nicht mehr darauf vorbereitet, Wasser aufzunehmen“

UNWETTER NACH HITZETAGEN: "Der Boden ist gar nicht mehr darauf vorbereitet, Wasser aufzunehmen"

UNWETTER NACH HITZETAGEN: "Der Boden ist gar nicht mehr darauf vorbereitet, Wasser aufzunehmen"

Die starke Trockenheit in Deutschland hält trotz Regen weiter an. In der vergangenen Nacht hat es teilweise stark geregnet. Der Deutsche Wetterdienst warnte, dass der Boden wegen der langen Trockenheit nicht in der Lage sein könnte, die Niederschlagsmenge gut aufzunehmen. Eventuell könne die Donau anschwellen und regionale Überflutungen verursachen. Laut Prognosen kann der Niederschlag auch die stark gesunkenen Pegel anheben und für etwas Entspannung sorgen. Noch herrscht in den Flüssen aber weiterhin Niedrigwasser. WELT-Reporterin Farina Fichtner-Zenker berichtet vom Rhein über den Wasserstand und die Auswirkungen der Trockenheit auf die Böden sowie das Ökosystem im Wasser.

#trockenheit #duerre #niederschlag

Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2022 erstellt

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.