Ehrenamt: Wer hilft auf dem Weg zu sich selbst?

Ehrenamt: Wer hilft auf dem Weg zu sich selbst?

Transidentität – Transgeschlechtliche Menschen können sich nicht mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde, identifizieren. Viele von ihnen müssen auch heute noch gegen Vorurteile und Diskriminierung ankämpfen. Die „Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität“ geht von 60.000 bis 100.000 trans* Personen in Deutschland aus.

Elke merkt schon im Alter von fünf Jahren, dass sie im falschen Körper lebt. In der Pubertät wird es dann schwieriger für sie, Informationen sind nicht zu finden, Hilfsangebote oder Beratungen gibt es nicht. Es dauert 30 Jahre, bis aus Elke endlich Steve wird. Er engagiert sich ehrenamtlich im Verein „different people“ – ein sicherer Ort für queere Menschen und eine unverzichtbare Anlaufstelle gerade im ländlichen Raum.

Link:
www.bmi.bund.de/ehrenamt

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.