Das EfA-Prinzip einfach erklärt // Folge 5: Die finanzielle Dimension

Das EfA-Prinzip einfach erklärt // Folge 5: Die finanzielle Dimension

Das „Einer für Alle“-Prinzip ist im Zusammenhang mit der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) mittlerweile ein bekannter Begriff. Aber was genau steckt dahinter? Und was muss ich als OZG-Umsetzer oder OZG-Umsetzerin wissen, um die Verwaltung nach dem „Einer für Alle“-Prinzip digitalisieren zu können? In fünf kurzen Erklärvideos des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wird das „Einer für Alle“-Prinzip – kurz EfA-Prinzip – ausführlich und verständlich erklärt.

In der fünften und letzten Folge der EfA-Reihe geben Kathleen Husmann, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, und Marianne Utendorf, VEMAGS, einen Einblick in die finanzielle Dimension. Die weiteren Folgen der Reihe widmen sich der Einführung in das EfA-Prinzip sowie der organisatorischen, technischen und rechtlichen Dimension von EfA.

Alle weiteren Informationen zum Onlinezugangsgesetz gibt es auf www.onlinezugangsgesetz.de bzw. www.onlinezugangsgesetz.de/efa

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.