MALEDIVEN: Britin wegen „unangemessener Kleidung“ festgenommen

MALEDIVEN: Britin wegen „unangemessener Kleidung“ festgenommen

Eine junge Britin ist auf den Malediven von Polizisten gepackt und festgenommen worden. Der Vorwurf: das Tragen von „unangemessener Kleidung“ in der Öffentlichkeit.

Die junge Urlauberin wurde gepackt und festgenommen. Der Grund sei „unangemesse Kleidung in der Öffentlichkeit“, bedeutet ein Bikini tragen außerhalb von gestattenden Hotelanlagen. Allgemein ist es untersagt freizügig in der Öffentlichkeit sich zu präsentieren aufgrund von starken Glauben des Islam.

Der Shitstorm war enorm und die örtliche Polizei ruderte zurück, da die Malediven hauptsächlich vom Tourismus leben. Sie schrieb: „Ich entschuldige mich bei Touristen und der Öffentlichkeit dafür. Ich will für eine Professionalisierung des Polizeidienstes sorgen. Daran arbeiten wir. Diese Angelegenheit wird untersucht.“
Die Britische Urlauberin ist inzwischen abgereist.

Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8
Besuche uns auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2020 erstellt

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.