Vorsicht, Fake-Inkasso: JEREMI CONSULTANCY LIMITED

Als Jeremi Consultancy Limited wird versucht, von unbedarften Verbrauchern, Geld einzutreiben. Angeblich hätte man eine Rechnung nicht bezahlt.

Fake-Inkasso (Kurious/pixabay)

Die Stream-Masche

Über verschiedene, immer wieder gleich aussehende, Streamingseiten und die Abzockmasche haben wir bereits berichtet. Damit das alles etwas echter aussieht, schalten sich nun angebliche Inkassobüros ein (die auch entsprechende Internetseiten besitzen) und fordern die Summe.

Dabei tauchen immer wieder neue Namen auf, sodass es den meisten Verbrauchern nicht möglich ist, echte Mahnungen von unechten zu unterscheiden. Dieses Mal ist es die Jeremi Consultancy Limited.

Die Masche läuft so ab, dass Sie sich auf einer Streamingseite registriert haben und die kostenlose Testphase von 5 Tagen überschritten haben. Aus diesem Grund ist nun ein Jahresabo entstanden, bei dem Kosten von mehreren Hundert Euro anfallen.

Um noch mehr Druck aufzubauen, wird mit einem Mahnverfahren gedroht, wobei die Zahlung immer auf ausländische Konten gehen soll – und genau dabei ist Vorsicht geboten.

So lautet die Fake-Mahnung der Jeremi Consultancy Limited:

Sehr geehrte/r …,
leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:

Rechnungsnummer: 1299GBT
Artikel/Dienstleistung: Mimiplay.de FILM TAROSVAN LTD
Rechnungsbetrag: 479,16 €, fällig am 30.04.2019

Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 479,16 €, bestehend aus

Rechnungsbetrag 358,80 €
zzgl. Verzugszinsen 23,86 €
zzgl. Mahngebühren 96,50 €
Gesamt: 479,16 €

bis zum 02.05.2019 zu bezahlen.

Unsere Bankverbindung:

• Zahlungsempfänger: JEREMI CONSULTANCY LIMITED
• Bankinstitut: HSBC BANK PLC
• IBAN: GB11HBUK40100041174525
• BIC: HBUKGB4B
• Verwendungszweck: Invoice 1299GB
• Betrag: 479,16 Euro

Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

JEREMI CONSULTANCY LIMITED
4 Capricorn Centre, Cranes Farm Road,
Basildon, Essex, SS14 3JJ
Phone: +49 302 555 98 84
E-mail: info@jeremy-inkasso.eu

Müssen Sie zahlen?

Wenn Sie sich auf einer solchen Seite registriert haben, die Kosten offen dargelegt wurden, dann müssen Sie zahlen. Allerdings nicht, wenn Ihnen ein solches Schreiben ins E-Mail-Postfach flattert.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Fake-Inkasso-Schreiben:

  • Sie haben keine offenen Rechnungen
  • Die Zahlungsfrist ist viel zu kurz
  • Die Inkasso-Firma nicht im Unternehmensregister eingetragen ist
  • Nicht auf der Bekanntmachungsplattform für außergerichtliche Rechtsdienstleistungen gelistet
  • Kopierte Inhalte einer real existierenden Firma
  • keine rechtliche Handhabe, weil bestimmte, gesetzliche Schritte überprungen wurden (Antrag beim Mahngericht, Anhörung, Beschluss vor Gericht)
  • Forderung wird vom Gerichtsvollzieher eingetrieben
  • Sie keine keine Briefe mit einer förmlichen Zustellung erhalten haben

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online

The post Vorsicht, Fake-Inkasso: JEREMI CONSULTANCY LIMITED appeared first on Anti-Spam Info.

Powered by WPeMatico