Sparkasse-Phishing: Versuch Passwortzurücksetzung

Das Sparkasse-Phishing ist zurück! Angeblich haben Dritte versucht, Ihr Passwort zu ändern, weswegen Sie nun ihr „gesperrtes Konto“ überprüfen sollen.

– – – Die Sparkasse (und auch keine andere Bank) verschickt solche E-Mails. Die Verwendung von Name und/oder  Logo findet missbräuchlich statt. – – –

Sparkasse-Phishing im Umlauf! (WikimediaImages/pixabay)
Sparkasse-Phishing im Umlauf! (WikimediaImages/pixabay)

Auf keinen Fall den Link anklicken!

Sparkassen-Kunden sollten, ebenso wie alle anderen Bankkunden, immer vorsichtig sein, wenn es so scheint, als haben sie eine E-Mail ihrer Bank erhalten – in der Regel handelt es sich um eine betrügerische Nachricht, der keinerlei Beachtung bedarf.

So wie beim aktuellen Sparkasse-Phishing, in dem es heißt, es wäre versucht worden, Ihr Passwort zu ändern. Aus dem Grund sei das Konto angeblich gesperrt worden, allerdings müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn es wird ein Link zur Verifizierung mitgesendet.

Auf den Sie keinesfalls klicken sollten, denn es handelt sich um einen gefälschten Log-In, der all Ihre Daten abfängt und in die Datenbanken von Betrügern schleust, die diese für weitere illegale Zwecke nutzen.

So (oder so ähnlich) lautet das Sparkasse-Phishing:

Guten Tag [Ihr Name],

Unser Sicherheitssystem hat einen ungewöhnlichen Vorgang bei einem Versuch der Zurücksetzung Ihres Passwort erkannt.

Folgende(s) Gerät hat versuch sich anzumelden:

IPhone XR
IP Adresse: XXX

Ihr Konto wurde aus Sicherheitsgründen daher von unserem Sicherheitssystem gesperrt.

Wir bitten Sie um einen Datenabgleich, um sicherzustellen, dass es sich hier nicht um einen Missbrauch handelt.

Bitte klicken Sie hierfür auf den unten stehenden Link.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Sparkassen- und Giroverband Kundenservice

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Sparkasse-Kunde
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die Absenderadresse klingt „irgendwie seltsam“ – ebenso wie die Ziel-URL
  • Sie sollen sich über einen Link in Ihren Account einloggen
  • Kein Hinweis in Ihrem ECHTEN Account (sofern einer besteht)
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

The post Sparkasse-Phishing: Versuch Passwortzurücksetzung appeared first on Anti-Spam Info.

Powered by WPeMatico