Router-Hacking sorgt für immense Telefonrechnungen

Sollten Sie unerwartet eine immens hohe Telefonrechnung durch angeblich ins Ausland getätigte Anrufe erhalten, sind Sie wahrscheinlich Opfer des sogenannten Router-Hackings geworden. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Router-Hacking sorgt für hohe Telefonrechnungen (WikimediaImages/pixabay)

Router-Hacking sorgt für hohe Telefonrechnungen (WikimediaImages/pixabay)

Wie funktioniert das Router-Hacking?

Beim Router-Hacking haben Sie sich zuvor ein Schadprogramm eingefangen, durch das Kriminelle Zugang zu Ihren Router erlangen. Betroffen sind meist einzelne Verbraucher, Selbstständige, Unternehmen oder Behörden – es kann also nahezu jeden treffen.

Im nächsten Schritt werden unzählige Anrufe ins Ausland und zu Satellitenrufnummern getätigt, wodurch die hohe Telefonrechnung entsteht. In manchen Fällen sind Rechnung von 10.000 bis 200.000 Euro entstanden bei 1.500 bis 5.000 in 59.000 bis 600.000 Gesprächsminuten. Nicht jeder Fall ist so heftig, doch für manche reichen auch schon mehrere Hundert Euro, um große finanzielle Probleme zu bekommen.

Glücklicherweise konnte in manchen Fällen die Bundesnetzagentur helfen und die Geschädigten vor der Zahlung der ungerechtfertigten Telefonrechnungen bewahren. Hierfür wurde ein „Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung“ erwirkt, wodurch die Forderungen nicht mehr eingetrieben werden dürfen.

Unsere Sicherheitstipps – So können Sie sich schützen:

  • Wählen Sie ein sicheres Passwort für Ihren Router
  • Blockieren Sie Anrufmöglichkeiten für ausländische und Sonderrufnummern, wenn Sie sie nicht benötigen
  • Installieren Sie jedes neue Update
  • Prüfen Sie Ihre Rechnungen regelmäßig und wenden Sie sich bei Auffälligkeiten an Ihren Anbieter

The post Router-Hacking sorgt für immense Telefonrechnungen appeared first on Anti-Spam Info.

Powered by WPeMatico