Amazon-Phishing: Warnung leitet auf Fake-Log-in

Betrüger versuchen per Amazon-Phishing an Ihr Konto und Ihre Daten zu gelangen – dabei gehen sie ziemlich raffiniert vor, um Spam-Filter zu täuschen.

– – –Amazon ist nicht verantwortlich für diese E-Mail. Dahinter stecken Betrüger, die den guten Namen des Unternehmens missbrauchen. – – –

"Technisches Problem" ist Amazon-Phishing (Screenshot)
„Technisches Problem“ ist Amazon-Phishing (Screenshot)

Zugriff von anderen Geräten

Eine aktuelle Mail, welche im Namen Amazons versendet wird, wirkt auf den ersten Blick wie eine Kontowarnung aufgrund eines technischen Problems.

Allerdings sollten nicht nur der Betreff und die Absenderadresse Sie stutzig werden lassen, sondern auch, dass der Text als Bild hinterlegt ist und Sie in Dokument öffnen sollen, um an weitere Information zu gelangen.

In dem Dokument, welches sich in diesem Fall „Statement“ nennt und von „Amazon Services“ gelabelt ist, heißt es, es hätte einen unautorisierten Log-in gegeben, der allerdings, ebenso wie das eigene Konto, gesperrt worden wäre. Enthalten ist ein Link, über den man seine Daten überprüfen soll.

Der Link sieht in Ordnung aus, führt allerdings auf einen gefälschten Amazon-Phishing: Warnung leitet auf eine Anmeldeseite, der dem echten Amazon-Log-in sehr ähnlich sieht.

Geben Sie dort auf keinen Fall Daten von sich an oder laden Sie Software herunter, denn so würden Sie diese Kriminellen zur Verfügung stellen, die z. B. damit Fake-Shops eröffnen oder andere illegale Dinge mit den Daten machen.

Die Daten dieser Mail:
Absender:
account@amazon-alert.com –
Betreff: [Zusammenfassung Neue Aktivität] Neue Benachrichtigung: Jemand hat gerade versucht, sich in Ihrem Konto anzumelden , November 21 2019. [ 303-23472342443-8234 ] / [Verklaring update] Over laatste dag activiteit.
Leitet auf: Fake-Log-in

So lautet das Amazon-Phishing

Sehr geehrter Kunde,

Dies ist eine automatische Antwort, die gesendet wird, wenn ein technisches Problem mit Ihrem Konto vorliegt.

Um eine Unterbrechung Ihres Kontos zu vermeiden, lesen Sie bitte das Dokument an dieser E-Mail, um weitere Informationen zu erhalten .

Wenn Sie nicht bestätigen möchten, deaktivieren wir Ihr Konto aus Sicherheitsgründen.

Mit freundlichen Grüßen
Amazon-Team

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Amazon-Phishingmails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde und waren nie einer
  • Die Empfangs-E-Mailadresse ist nicht bei Amazon hinterlegt
  • Sie werden nicht persönliche angesprochen
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account, sofern einer besteht
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Verlinkungen zu AGB, Datenschutzerklärung, Impressum und Cookies funktionieren nicht oder leiten zum einem Log-In
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

The post Amazon-Phishing: Warnung leitet auf Fake-Log-in appeared first on Anti-Spam Info.

Powered by WPeMatico