Suizidprävention mit Social-Daten gefordert

Das britische Royal College of Psychiatrists (RC Psych) will Social-Media-Unternehmen wie Facebook und Instagram dazu zwingen, bestimmte User-Daten herauszugeben, um die Suizidgefahr bei jüngeren Nutzern zu verringern. Dabei soll die Identität der Nutzer geheim bleiben. Das College, das 18.000 britische Psychiater repräsentiert, fordert die Regierung zu entsprechenden Maßnahmen auf. „Anonymität gewährleisten“ „Es ist wichtig zu [… mehr zum lesen (klick)…]

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.