„Minecraft“ im Visier der Pornowächter

China: Angeblich anstößige Server-Namen und Pädophile im Chat! Das Sandbox-Spiel „Minecraft“ ist in China ins Visier des Nationalen Büros gegen Pornografische und Illegale Veröffentlichungen (NOAPIP) geraten. Denn einem Bericht des Staatsfernsehens CCTV zufolge werden über das Game vulgäre und pornografische Inhalte auch an Minderjährige verbreitet. Das NOAPIP hat daher den chinesischen „Minecraft“-Publisher NetEase http://netease.com vorgeladen, […]

Dieser Artikel „Minecraft“ im Visier der Pornowächter, verfasst von Tom Wannenmacher, erschien zuerst auf mimikama.

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.